Sie sind hier: FAQ  

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


FRAGEN UND ANTWORTEN
 

Sie fragen und wir antworten

Was ist Wurmhumus?
Wurmhumus sind die Ausscheidungen der Regenwürmer.
Diese sind sehr wertvoll wegen sehr vieler pflanzenförderlicher Bestandteile, die in keinem anderen Dünger oder Bodenverbesserer zu finden sind.
Der Ausgangsstoff, den die Mikroorganismen und Regenwürmer zu „fressen“ bekommen, bestimmt den Nährstoffgehalt im Wurmhumus. Daraus ergibt sich, ob es ein Bodenverbesserer ist (und Nährstoffe weiterhin benötigt werden) oder ob es ein vollkommener organischer Dünger ist.
Bei einem Ausgangsstoff, wie reinem Pferdemist, entsteht ein vollkommener organischer Dünger für alle Pflanzen im Innen- und Außenbereich.
Wurmhumus ist ein Naturprodukt – nicht wärmebehandelt, ohne Zusätze – und Umweltgerecht. Er hat eine EU-Zulassung für den Einsatz in der ökologischen Anbauwirtschaft. Besonders sollte Wurmhumus eingesetzt werden, wenn Anpflanzungen / Aussaaten / Düngungen bei Pflanzen die für den Verzehr bestimmt sind, vorgenommen werden.

Was unterscheidet Wurmhumus von anderen organischen Düngern?
(Mist, pelletierter Dung oder pelletierte Schafwolle)
Wurmhumus ist sofort pflanzenverfügbar und bringt pflanzenförderliche Bestandteile (wie Mikroorganismen und Enzyme) selbst mit. Deshalb ist Wurmhumus so wertvoll für alle Pflanzen. Organische Dünger müssen im Boden erst durch Bodenfeuchtigkeit und Mikroorganismen ausgeschlossen werden, was einige Zeit (1/2 Jahr oder länger) dauern kann. Hinzu kommt die selektive Anwendung, denn wer möchte mit Mist bei seinen Zimmerpflanzen düngen?

Kann Wurmhumus für alle Pflanzen angewendet werden?
Ja, alle Pflanzen im Innen- und Außenbereich.
Pflanzen können selektiv die Nährstoffe aus dem Wurmhumus entnehmen, die sie benötigen, ohne dass übrige Nährstoffe die Pflanze schädigen können.
Orchideen sollten flüssig gedüngt werden…… flüssig düngen

Kann ich mit Wurmhumus flüssig düngen?
Ja, Orchideen sollten sogar mit einem s.g. Wurmtee flüssig gedüngt werden.
50 g Wurmhumus (1 geh. Esslöffel) auf einen Liter Wasser ansetzen und 24 Stunden ziehen lassen, dann das Wasser zum Gießen verwenden. Der nicht gelöste Rest kann auf Topfpflanzen gebracht werden, denn hier sind immer noch Nährstoffe vorhanden….
Wer mehr Pflanzen zu versorgen hat kann sich z.B. einen Eimer hinstellen, Wurmhumus und Wasser ansetzen und hat so jederzeit sein aufbereitetes Gießwasser.

Meine Pflanzgefäße sind oft sehr voll, kann ich trotzdem mit Wurmhumus düngen?
Ja, es gibt 2 Möglichkeiten.
1. etwas Erde entnehmen und durch Wurmhumus ersetzen, anschließend gießen.
2. flüssig düngen……

Kann ich mit Wurmhumus überdüngen?
Mit Wurmhumus kann man nicht überdüngen, da die Pflanzen selektiv die Nährstoffe aufnehmen können.
Untersuchungen haben gezeigt, dass 10 %-iger Zusatz von Wurmhumus zur Erde ausreichend ist und nahezu das gleiche Ergebnis bringt, als ein 100 %-iger Einsatz von Wurmhumus.
Aus dieser Untersuchung geht hervor, dass man mit 100 % Wurmhumus nicht überdüngt, dass es aber wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, mehr als 10 % Wurmhumus der Erde zuzuführen.

Wie lange ist Wurmhumus haltbar?
Wurmhumus ist nahezu unbegrenzt haltbar. Wurmhumus unterliegt keinem Verderb, keiner Fäulnis oder Schimmelbildung. Wurmhumus ist ein lebendes Produkt und muss als so seine speziellen Lagerbedingungen haben. Insbesondere darf Wurmhumus nicht durchtrocknen. Am Besten wird Wurmhumus in einem mit Deckel verschlossenen Eimer gelagert. Der Deckel sollte kleine Löcher haben, so dass der geringfügig notwendige Sauerstoffzugang ermöglicht wird.

Gibt es weitere Vorteile des Wurmhumus?
Ja, Wurmhumus kann verbrauchte Erde regenerieren. Das ist eine Eigenschaft, die besonders bei Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen oder im Gewächshaus sehr wichtig ist. Düngt man kontinuierlich (alle 6 – 8 Wochen bei Zimmerpflanzen) mit Wurmhumus, wird kontinuierlich die Erde regeneriert. Man braucht nicht umtopfen oder den Boden im Gewächshaus austauschen (aufbereiten).

Ich habe trockene Bodenverhältnisse, was empfehlen Sie mir?
Wir bieten Wurmhumus mit Wasserspeichergranulat zur Anpflanzung an. Das Wasserspeichergranulat kann bis zu 300 % seines Eigengewichts an Wasser aufnehmen und der Pflanze zur Verfügung stellen.

Ich habe schlechte Bodenverhältnisse (oder möchte den Boden im Gewächshaus verbessern). Was empfehlen Sie?
Wir bieten Wurmhumus mit aktivierter Pflanzenkohle zur Anpflanzung an. Bei der Anwendung werden die hervorragenden Vorteile des Wurmhumus mit den Vorteilen der Pflanzenkohle ergänzt. Pflanzenkohle verbleibt dauerhaft im Boden und kann dauerhaft den Boden verbessern.

Ich habe einen Kompostplatz angelegt. Wieviel Würmer brauche ich?
Der Kompostplatz sollte so groß gewählt werden, dass die anfallende und aufgetragene organische Substanz nicht warm wird (über 30 Grad C). Nachdem die Kompostmiete eine Höhe von 30 cm hat, werden pro m⊃2; mindestens 1000 Kompostwürmer mit Substrat eingesetzt. Diese müssen sich dann auf 10 000 Kompostwürmer /m⊃2; entwickeln. Den wachsenden Komposthaufen nicht zu warm werden lassen und feucht halten.

Wieviel Würmer brauche ich für einen Komposter?
500 Kompostwürmer mit Substrat sollten ausreichend sein!

Muss ich Würmer für den Komposter / Komposthaufen nachkaufen?
Nein, im Normalfall entwickeln die Kompostwürmer sich sehr rasch, so dass es nicht erforderlich ist, Würmer nachzukaufen. Würmer bitte nicht mit Kompostbeschleuniger oder effektive Mikroorganismen zusammen einsetzen!